Willkommen den „Neuen“ – Bürgerversammlung auf dem Falkenberg


© Volker Scharlowsky

***********************************************
Aktuelles
Hier finden Sie einen Kurzbericht der Einwohnerversammlung vom 10.Oktober.

***********************************************

Im Gebiet von Paradiesstraße / Buntzelstraße / Gartenstadtweg / Tuschkastensiedlung / Am Seegraben / S-Bahn laufen zurzeit etliche Bauvorhaben in verschiedenen Stadien.

Akteure sind in erster Linie

  • Petruswerk für knapp 200 neue Wohneinheiten an der Paradiesstraße/Johannes-Tobei-Straße
  • Stadt und Land für 350 neue Einheiten ebendort
  • Beamten-Wohnungs-Verein zu Köpenick nahe der S-Bahn-Station
  • Nova Liegenschaften am Bohnsdorfer Kirchsteig

Dazu kommen

  • Einfamilienhäuser an der Paradiesstraße und dem Bohnsdorfer Kirchsteig
  • Ausbauten am Krankenhaus Hedwigshöhe
  • ein geplanter Parkhausbau am P+R-Parkplatz Altglienicke

Außerdem sind bereits durch die Gartenstadt Paradu seit 2001 zahlreiche Menschen am Falkenberg zugezogen.

Die Folgen:
Die bisherigen AnwohnerInnen erlebten und erleben eine grundlegende Umgestaltung ihres Umfeldes – die neuen BewohnerInnen müssen sich im Umfeld orientieren.

Die Projektabsicht:
Wir wollen die derzeitigen und die künftigen AnwohnerInnen besser miteinander bekannt machen und motivieren, sich hier schnellstmöglich heimisch zu fühlen.

Dazu gehören Nachbarschaftskontakte, aber auch das Angebot, sich in der Freizeit zu betätigen. Ortsansässige Vereine und Institutionen sind hier gefragt, sich zu zeigen.
Gewerbliche Interessen verfolgen wir nicht und wollen wir in dieses Projekt nicht einbinden. Wir sind zudem parteipolitisch unabhängig.


© Volker Scharlowsky

Drei Schritte planen wir:

1
Zunächst wollen wir durch eine Einwohnerversammlung ganz einfach dafür sorgen, dass wir einen möglichst breiten Informationsstand haben und weitere Beteiligte gewinnen können.

2
Dann planen wir für das Frühjahr 2019 ein Nachbarschaftsfest hier im Quartier. Wir wollen den Rahmen bereitstellen, erhoffen uns aber auch, dass sich Vereine und Einrichtungen selbst möglichst attraktiv und interessant mit einem eigenen Beitrag und Informationsangebot beteiligen. Das Ziel soll sein, die bis dahin hier wohnenden und die zu uns ziehenden neuen BohnsdorferInnen miteinander und mit diesen ins Gespräch kommen zu lassen.

3
Drittens wird es wichtig sein, internetbasiert die Kontaktangebote für die nach und nach zuziehenden Personen immer wieder zu aktualisieren und neu bekannt zu machen.Das ist wichtig, denn der Bevölkerungszuwachs wird sich auf mehrere Jahre verteilen.

Aktuell:
Wir informieren zurzeit per Nachbarinfo die jetzigen AnwohnerInnen und werden dann zu einer Einwohnerversammlung einladen. Zeitgleich sind jetzt Sportvereine, Fördervereine der beiden Bohnsdorfer Schulen, Kirchengemeinden, Institutionen wie Jugendclub und Kiezclub informiert worden und sollen motiviert werden, sich „den Neuen“ zu zeigen.

Downloads:
Nachbarschaftsinfo 11.07.2018 (PDF)
Nachbarschaftsinfo 19.09.2018 (PDF)

Kontakt:
Volker Scharlowsky
Heidelbeerweg 21
12526 Berlin
030 / 67 82 42 38
0152 / 563 267 99
email hidden; JavaScript is required
oder über diese Website

auf dem Bild ist eine Fahne zu sehen mit dem Schriftzug
Fahne „Nachbarschaft am Falkenberg“